Atementspannung

 

Die Atmung

 

Ohne Atem gibt es kein Leben.

Der Atem ist unsere Lebensquelle, die Basis unserer Lebensenergie. 

Bewusst atmen bedeutet bewusst leben.

Der Atem beeinflusst unsere Gesundheit. Richtiges Atmen ist gerade auch im Alter sehr wichtig. Viele Altersprobleme wie Kreislaufstörungen, Arthritis oder Verdauungsbeschwerden entstehen aus Mangel an Bewegung, durch falsche Essgewohnheiten und zu flache Atmung. Stress und Hektik, seelische Belastungen, zu wenig Bewegung, schlechte Haltung, Übergewicht und zu wenig frische Luft lassen uns viel zu selten tief durchatmen.

Müdigkeit und Konzentrationsschwäche sind die Folge. Außerdem wird das Zwerchfell - der wichtigste Atemmuskel - kaum beansprucht. Dadurch können sich Verdauungsstörungen einstellen, weil die Verdauungsorgane nicht ausreichend durch das sich hebende und senkende Zwerchfell "massiert" werden.

Ziel der Atempädagogik

Ist ein freier Atem, ein harmonischer, ureigener und individueller Atemrhythmus. Nebenbei entsteht mehr Körperbewusstsein, Kraft, Vitalität und Lebensfreude. Es können Krankheiten, körperliche Beschwerden und seelische Probleme überwunden und neue Lebenskraft geschöpft werden.