Indische Kopf- und Nackenmassage

 

 

Die indische Kopfmassage umfasst nicht nur die Kopfhaut, sondern auch den oberen Rücken, Nacken, Schultern und das Gesicht. Sie ist ein wunderbares Mittel, um mit verschiedenen Techniken schmerzhaft verspannte Muskelpartien des Nackens und der Schultern zu lockern, die Durchblutung der Kopfhaut anzuregen und Giftstoffe aus dem Körper abzutransportieren. Diese massierten Zonen werden dadurch effizienter mit Sauerstoff und in der Folge mit Nährstoffen versorgt.

Die Massage erfolgt traditionell im Sitzen. Je nach Belieben wird warmes Öl verwendet.

Eine indische Kopfmassage zu erhalten, lädt dazu ein, für eine Weile die Hektik und den „normalen“ Stress, den der Alltag für viele Menschen mit sich bringt, zu vergessen, abzuschalten, sich zu entspannen und zu regenerieren, um mit neuer Kraft und mehr Energie daraus hervorzugehen. Die indische Kopfmassage hat eine mehr als 1000 Jahre alte Geschichte und basiert auf dem in Indien und auch mittlerweile bei uns sehr bekannten ayurvedischen System.

Effekte, die die indische Kopfmassage haben kann und die auch über die Dauer der Massage hinaus spürbar sind:

  • Linderung von Schmerzen und Steifheit im Nacken, den Schultern, Rücken, Kopfhaut und Gesichtsmuskeln
  • Erhöhte Beweglichkeit im Nacken- und Schulterbereich
  • Linderung von Spannungskopfschmerzen, Augenermüdung, Zahnschmerzen
  • Linderung von Stress, Angstzuständen und Depressionen
  • Steigerung von Konzentration, Kreativität und Denkvermögen
  • Ein Gefühl von Stille, Ruhe und positivem Wohlbefinden
  • Ruhiger und erholsamer Schlaf
  • Tiefere, ruhigere Atmung

 

Die indische Kopf- und Nackenmassage dient der Entspannung und ist keine medizinisch-therapeutische Anwendung!